Siehst Du


'Zitata'

Siehst Du den Traum - der aus Urzeit gefolgt
kennst Du die Flucht, vor Dir selbst
siehst Du die Welt - wie Du sie sehen musst - weil's Dein Augenlicht will?

Siehst Du die Nacht - die zum Tag werden kann
kennst Du die Tücke des Lichts
siehst Du die Farben - welche schwinden dann - wenn Angst vor dem Wahnsinn zerbricht?

Sieh den Gedanken - den nur fühlen Du kannst
höre die Stimme des Nichts
fühle der Worte - schöneren Klang - des Baumes Seele in sich.

Sieh die Tränen - die geweint um ein Herz
geweint, weil eine Welt vergeht
drum lass - der Menschen Glaube heil
deren Träume alle Zeit umgeh`n.

Rose

 •  •  •